• Melun-Music-and-Dance-School_Deso-Architectes_American-red-elm(3)_carousel.jpg
    • KONSERVATORIUM IN MELUN

      Das Architekturbüro DE-SO machte die Vorgabe, American Elm (Ulme) im Konservatorium für Musik und Tanz in Melun (Frankreich) einzusetzen, wegen ihres Wechseldrehwuchses und der warmen Ausstrahlung dieses Laubholzes.

American elm

American Elm hat das Ulmensterben überlebt, das die Ulmenbestände in anderen Teilen der Welt stark dezimiert hat.

Lateinischer Name

Ulmus rubra

Handelsübliche Bezeichnung

Amerikanische Rot-Ulme; Slippery Elm, Brown Elm, Grey Elm

American_elm_big

Die Bestände von American Elm erholen sich jetzt in einigen Regionen auf natürlichem Wege, so dass sich das Holzangebot von Elm ungleichmäßig verteilt. Das Wuchsgebiet ist groß, aber die Standortbedingungen haben große Auswirkungen auf die Bäume. Sie sind generell relativ kleinwüchsig, oft mit Gabelwuchs.

BESTANDSENTWICKLUNG

Daten aus Waldinventuren (Forest Inventory Analysis, FIA) belegen, dass Elm mit 298 Millionen m3 etwa 2,0 Prozent des gesamten US-Laubholzvorrats ausmacht. Jährlich wachsen 5,9 Millionen m3 nach, die Ernte liegt bei 2,5 Millionen m3 pro Jahr. Das Nettovolumen der Bestände steigt jährlich erntebereinigt um etwa 3,41 Million m3. Elm wächst in den meisten US-Bundesstaaten mit bedeutender Produktion schneller nach, als es geerntet wird, außer in Ohio. Obwohl American Elm das Ulmensterben überlebt hat, sind die Bäume noch anfällig für den Schlauchpilzbefall, der das Wachstum und die Ernte in einigen US-Bundesstaaten beeinträchtigt hat.

Alabama Arkansas Arizona California Colorado Connecticut District of Columbia Delaware Florida Georgia Iowa Idaho Illinois Indiana Kansas Kentucky Louisiana Massachusetts Maryland Maine Michigan Minnesota Missouri Mississippi Montana North Carolina North Dakota Nebraska New Hampshire New Jersey New Mexico Nevada New York Ohio Oklahoma Oregon Pennsylvania Rhode Island South Carolina