• RotundaSerotina_Kolman-Boye_Cherry_Giovanni-Nardi-Photography_9-(2)_carousel.jpg
    • ROTUNDA SEROTINA (EINDEUTIG SEROTINA)

      Dieses einzigartige Snackbar-Regalsystem wurde vom Architekturbüro Kolman Boye entworfen und von Benchmark für Wallpaper* Handmade mit American Cherry (Kirsche) umgesetzt.

  • Paramount-Office-Space_Elan-Construct_American-cherry-(5)_carousel.jpg
  • Wish-List_Alison-Brooks_A-stool-for-the-kitchen_Petr-Krejci_bulthaup-Clerkenwell-(1)_carousel.jpg
    • A KITCHEN STOOL (EIN KÜCHENHOCKER)

      Im Rahmen des von AHEC initiierten Projektes The Wish List (Die Wunschliste) beauftragten zehn Designer-Größen zehn aufstrebende Nachwuchsdesigner mit der Realisierung eines schon immer von ersteren gehegten Wunsches. Alison Brooks wünschte sich einen Küchenhocker, den Felix de Pass unter Einsatz von American Cherry (Kirsche), ihrem Lieblingsholz, umsetzte.

  • WoD_02.jpg
    • CERCAS TERRITORY (CERCAS TERRITORIUM)

      Der Workshop of Dreams (Workshop der Träume) brachte vier der spannendsten Architekten und Designer Spaniens mit inspirierenden Talenten aus verschiedenen Kulturbereichen zusammen. Das Architektenbüro RCR setzte American Cherry (Kirsche) ein bei der Umsetzung von Javier Cercas´ Traum von einer perfekt an seine Körperform angepassten Chaiselongue.

American cherry

American Cherry ist ein Premiumprodukt der US-Laubwälder und kommt nur in Nordamerika vor. Es zeichnet sich durch warme Farbtöne und extrem gute Finish-Qualitäten aus.

Lateinischer Name

Prunus serotina

Handelsübliche Bezeichnung

American Black Cherry; Amerikanische Traubenkirsche, spätblühende Traubenkirsche, Späte Traubenkirsche

American_cherry_big

American Forest Cherry wächst vornehmlich in Laubmischwäldern im Nordosten der USA, vor allem in Pennsylvania, New York, Virginia und West Virginia. Cherry unterscheidet sich von den vielen anderen blühenden Kirscharten, die auf der ganzen Welt wachsen. Es ist eine einzelne Spezies ohne Unterarten. Die Bäume stehen oft in dichten Baumgruppen und sind hochwüchsig, haben eine relativ kurze Umtriebszeit und sind schneller hiebsreif als andere Laubhölzer. Die hohe natürliche Regenerationsfähigkeit von Cherry nach Waldbränden hat viel zur derzeitigen Verfügbarkeit beigetragen.

BESTANDSENTWICKLUNG

Daten aus Waldinventuren (Forest Inventory Analysis, FIA) belegen, dass American Cherry mit 404 Millionen m3 etwa drei Prozent des gesamten US-Laubholzvorrats ausmacht. Jährlich wachsen 11,7 Millionen m3 nach, die Ernte liegt bei 4,3 Millionen m3 pro Jahr. Das Nettovolumen der Bestände nimmt jährlich erntebereinigt um etwa 7,4 Million m3 zu. Cherry wächst in allen US-Bundesstaaten mit bedeutender Produktion schneller nach, als es geerntet wird.

Alabama Arkansas Arizona California Colorado Connecticut District of Columbia Delaware Florida Georgia Iowa Idaho Illinois Indiana Kansas Kentucky Louisiana Massachusetts Maryland Maine Michigan Minnesota Missouri Mississippi Montana North Carolina North Dakota Nebraska New Hampshire New Jersey New Mexico Nevada New York Ohio Oklahoma Oregon Pennsylvania Rhode Island South Carolina